Kunstführungen und Chemieversuche an der Anne-Frank-Realschule

Am Freitag, 13. Januar 2017, hatte die Anne-Frank-Realschule für die Grundschulkinder der vierten Klassen und deren Eltern die Türen weit geöffnet.

Der Tag der offenen Tür wurde von Schulleitung, Lehrern, Schülern und Mitarbeitern der Übermittagsbetreuung gemeinsam gestaltet, so dass den Besuchern ein vielfältiges Programm angeboten werden konnte.

Neben aufregenden Experimenten in der Chemie und einem Sprachworkshop in Englisch hatten Kinder und Eltern auch die Gelegenheit, in der Physik kleine Lötarbeiten zu erledigen oder in Biologie praktisch zu arbeiten. In den zwei Computerräumen der Schule boten Lehrkräfte und AG-Leiter die Möglichkeit, kleine Programmierarbeiten am PC zu bewerkstelligen oder sich mit den Lego-Robotern zu beschäftigen.

 

Im Kunstraum konnten eigene Kunstwerke erstellt werden oder man konnte an einer Kunstführung teilnehmen und sich von Schülern und Schülerinnen verschiedene Ausstellungsstücke im Schulgebäude erklären lassen. Nicht zuletzt gab es immer wieder musikalische Auftritte, bei denen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 05A und Sikandar Mirza und Ekaterina Toskas unter der Leitung von Herrn Durst das Publikum faszinierten.

Zu Fragen wie zum Beispiel zur Schullaufbahn, dem Konzept der Inklusionsklassen, der Förderung von LRS-Schülern oder auch der Schulwegbeförderung standen Lehrkräfte und Herr Lampe von der RVM Rede und Antwort.

Abgerundet wurde das Programm durch zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten: Waffeln, französische Crêpes und Kuchen konnten ebenso verzehrt werden, wie kleine Snacks aus der Schulmensa.

Alles in allem ein bunter erfolgreicher Tag für Gastgeber und Gäste.

 

Zurück