Eltern - Cafe

Neu in der Anne-Frank-Realschule

Herzlich Willkommen

Liebe Eltern,

hier können Sie bei einer Tasse Kaffee oder Tee

  • mit anderen ins Gespräch kommen
  • sich austauschen
  • Fragen stellen rund um Bildung und Erziehung

Jeden Mittwoch von 9:30 - 11:00 Uhr

Beginn: 13. Januar 2016!

(Anmeldung nicht notwendig - in den Ferien geschlossen)

Im Forum der Schulküche

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Inge Walter

Schulsozialarbeiterin

Mobil: 0151 40637883

Schulsekretariat:

05451 5458030

                          

Margret Strootmann

Schulsozialarbeiterin

Mobil: 0151 40637936

Schulsekretariat:

05451 5458030

Weiterlesen …

Neuer Arbeitsplatz

Stephan Krems verlässt Anne-Frank-Schule

Die Anne-Frank-Realschule verliert ihren Schulleiter. Stephan Krems tritt zum 9. Februar seinen neuen Arbeitsplatz bei der Bezirksregierung Münster an. Krems wird schulfachlicher Dezernent der Oberen Schulaufsicht für die Realschulen der Kreise Borken und Warendorf.

Krems, der aus Mettingen bislang gern mit dem Rad zur Schule fuhr, muss also in Kürze aufs Auto umsteigen. Und zwar nicht allein für den Weg zum Arbeitsplatz in Münster. Der neue Job ist durchaus mit Reisetätigkeit verbunden, schließlich muss er die Schulen in den beiden genannten Kreisen auch besuchen. Die Schulferien wird er gegen 30 Tage Jahresurlaub eintauschen, aber dafür hat er künftig ein Zeitkonto, die Arbeitszeiten werden berechenbarer als bisher.

Er habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, sagt Krems. Schon seit zwei Jahren trage er sich mit dem Gedanken, noch einmal etwas anderes zu machen. „Wenn man mit 38 Jahren Schulleiter wird, stellt sich schon die Frage, ob man das bis zum Lebensende machen will“, sagt der 52-Jährige. Und wenn, dann sei jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel, denn „mit Ende 50 orientiert man sich auch nicht mehr unbedingt noch einmal ganz neu.“

Weiterlesen …

Spende von und für Schüler der Anne-Frank-Realschule

Einen Scheck über den Betrag von 825 Euro überreichten Hiltrud Seifert und ihre Tocher Linda stellvertretend für Schüler und Eltern des Entlassjahrgangs 2015 der Anne-Frank-Realschule an den Vorsitzenden des Fördervereins der Schule, Reinhard Mau.

Der Geldbetrag ist ein Überschuss aus den Entlassfeierlichkeiten der Abschlussklassen und wird als Spende an den Förderverein für nachfolgende Schülergenerationen zur Verfügung gestellt. Es freuen sich (v.l.) Reinhard Mau, Hiltrud Seifert, Linda Seifert (ehemalige Schülerin) und Thorsten Meier (stellvertretender Vorsitzender der Schulpflegschaft).

Weiterlesen …

Anne-Frank-Schule stellt sich vor

Die städtische Anne-Frank-Realschule lädt am Freitag, 15. Januar, von 15:00 bis 18:00 Uhr alle interessierten Schüler der 4. Grundschulklassen und deren Eltern zum Tag der offenen Tür in die Schule ein.

Neben Schulführungen gibt es eine Schulrallye für Groß und Klein. Zum Mitmachen für die Kinder werden zudem verschiedene Workshops angeboten.

In vielfältiger Form informiert die Schule über ihre Angebote und verdeutliche, dass sie als Schulform zwischen Hauptschule und Gymnasium alle Bildungswege offen lasse.

Am Schluss besteht die Möglichkeit, das Mensaessen zu testen.

Weiterlesen …

Vorlesewettbewerb der Klassen 6

Zum Photo: von links nach rechts Beshir Kababcioglu, Marvi Wehrend, Aylin Kirzuk und Schulleiter Stephan Krems

Marvi Wehrend, Schülerin der Klasse 6c, ist die Siegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der Klassen 6 der Anne-Frank-Realschule. Eindrucksvoll las sie aus dem Buch von Dirk Ahner "Die Krokodilbande in geheimer Mission" und vertritt damit die Schule auf Kreisebene. Die Klassensieger Aylin Kirzuk (6a) und Besir Kebabcioglu (6b) drücken ihr dafür genauso die Daumen wie ihre Klassenkameraden und wünschen ihr viel Erfolg.Alle Klassensieger erhielten ein Buchgeschenk der Schule.

Weiterlesen …

Franzosen auf dem Eis

Von Henning Meyer-Veer

IBBENBÜREN. Den Schulaustausch mit La Chapelle-sur-Erdre, einem kleinen Städtchen ganz in der Nähe von Nantes an der Atlantikküste, den macht die Ibbenbürener Anne-Frank-Realschule schon seit mehr als 20 Jahren. Und doch ist in diesem Jahr irgendwie alles anders.

Das hängt – natürlich – mit den Terroranschlägen aus dem November in Paris zusammen. Zwar sind die 26 jungen Franzosen ihrer pädagogischen Begleitung mittlerweile gut in Ibbenbüren angekommen, doch lange stand dieser Austausch auf der Kippe.

Seit Donnerstag sind die 26 14 und 15 Jahre jungen Franzosen in Ibbenbüren, sie bleiben etwa eine Woche. Am Freitagmorgen machten sich die gesamten am Austausch beteiligten Schüler, Franzosen wie Deutsche erstmal auf den Weg zum Rathaus. Die Eisbahn war gebucht und lockte. Die Stimmung war entsprechend gut, selbst bei denen, die sich auf dem Eis nicht ganz so sicher zu fühlen schienen.

Weiterlesen …