Erfolgreiche Teilnahme am Papierbrückenbauwettbewerb in Coesfeld

 

Am Montag, 28.11.16, fand an der Freiherr-vom-Stein-Realschule in Coesfeld der 9. Papierbrückenwettbewerb statt. Zum ersten Mal beteiligte sich auch eine Gruppe von der Anne-Frank-Realschule – und dies gleich mit großem Erfolg: Sie belegten den zweiten Platz und mussten sich nur den Vorjahressiegern aus Westerkappeln geschlagen geben

Lea Büchter, Saskia Veit, Aaron Hinnah und Lukas Feldmann traten an, um aus Zeitungspapier, Nähgarn und Klebstoff eine Brücke mit einer Spannweite von 83 cm zu bauen, die möglichst leicht gebaut, aber besonders tragfähig sein sollte – eine technische Herausforderung.

Die vier Schülerinnen und Schüler aus der 10. Klasse zeigten über 4 Stunden nicht nur handwerklich, sondern auch in der Theorie ihre Fähigkeiten und überzeugten die Jury, sondern bewiesen auch den anderen 14 Gruppen ihr Können, die von Dortmund bis Ibbenbüren aus ganz Westfalen zum Wettbewerb angereist waren.

 

Weiterlesen …

Verabschiedung von Herrn Remke, Schulhausmeister

 

Über vierzig Jahre war er der „Mann für alle Fälle“ an der Anne-Frank-Realschule.

Am 17.11. 2016 wurde Herr Gerd Remke mit einem tosenden Applaus und einem Strauß Blumen von der Schülerschaft der Anne-Frank-Realschule verabschiedet. Stellvertretend für die über 600 Schülerinnen und Schüler übergaben Dominik Steffan und Silas Schwabe das Geschenk.

 

Weiterlesen …

Abend für Eltern

Abend für Eltern an der Anne-Frank-Realschule

Die Anne-Frank-Realschule lädt Eltern und Erziehungsberechtigte, deren Kinder im nächsten Jahr aus der Grundschule auf eine weiterführende Schule wechseln, zu einem Informationsabend in die Schule ein.

Am 1. Dezember wird ab 19.30 Uhr die Arbeit an der Anne-Frank-Realschule vorgestellt – etwa das Konzept der Erprobungsstufe (Klasse 5 und 6) mit ihren Besonderheiten und Möglichkeiten, ebenso Auskunft über die an der Realschule möglichen Abschlüsse nach der zehnten Klasse. Der Bildungsgang „Realschule“ sowie seine Unterschiede zu anderen Schulformen werden an diesem Abend ausführlich erklärt.

Weiterlesen …

Schüler sammeln für Kriegsgräber

Exakt 292,24 Euro haben Schüler der Anne-Frank-Realschule am Freitagvormittag innerhalb einer Stunde in der Ibbenbürener Innenstadt gesammelt.

Die Mädchen und Jungen haben die diesjährige, landesweit bis Mitte November laufende Spendensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Ibbenbüren übernommen. Unterstützt wurden sie bei der Auftaktaktion von Ibbenbürens stellvertretenden Bürgermeisterinnen Angelika Wedderhoff und Gisela Köster.

Bericht und Foto IVZ Aktuell online 05.11.2016

Weiterlesen …

Schulleitung an der Anne-Frank-Realschule

Seit dem 01. August ist die Schulleitung an der Anne-Frank-Realschule nicht mehr unbesetzt.

Frau Manuela Lutterbeck ist als erste Realschulkonrektorin und als kommissarische Schulleiterin im Dienst und Herr Holger Deinl hat ab jetzt die Stelle des zweiten Realschulkonrektors inne.

Frau Lutterbeck hat bis zum Sommer an der Realschule Westerkappeln gearbeitet, dort auch Aufgaben der Schulleitung übernommen und war verantwortlich für den Bereich der Berufswahlkoordination. Sie unterrichtet die Fächer Mathematik, Politik und Sozialwissenschaften.

Herr Deinl kehrt nach einem dreijährigen Auslandsschuldienst in den USA zurück in den Schuldienst in NRW. In den USA war er verantwortlich für die Zusammenarbeit mit den deutschen Institutionen und außerschulischen Lernorten, sowie die Organisation internationaler Wettbewerbe.

Er unterrichtet die Fächer Physik und Erdkunde.

Beide freuen sich auf die neuen Aufgaben an der Anne-Frank-Realschule und auf die Zusammenarbeit mit allen am Schulleben Beteiligten.

 

Weiterlesen …

Nicht nur aufs Geldverdienen schauen

Fisherman´s friend – die Berufswelt einmal anders erleben

IBBENBÜREN. Nein, bei dem Projekt „Fisherman´s friend“ ging es nicht um die bekannte Lutschpastille, sondern um das Kennenlernen von sozialen und pastoralen Berufen, welche man als Schüler so vielleicht nicht im Blick hat. Was bewegt Menschen dazu, diese Berufe zu ergreifen, wann und wo haben sie sich dazu berufen gefühlt?

Diese und andere Fragen konnten ca. 100 Schüler der Anne-Frank-Realschule und der Roncalli-Realschule aus Ibbenbüren den acht Referenten des Projekts stellen und sie dabei größtenteils an ihrem Arbeitsplatz besuchen. Die Schüler, welche sich freiwillig gemeldet hatten, „erliefen“ mit Hilfe eines Plans die Arbeitsplätze und konnten Fragen zur Berufswahl stellen.

Zu den Anlaufstellen gehörten die Caritas, die Familienbildungsstätte, die katholische und evangelische Jugendseelsorge, das Deutsche Rote Kreuz, die Krankenhausseelsorge sowie das erste Mal das Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche in Ibbenbüren. Ziel des Projekts war es einerseits, die Vielfältigkeit von Berufen in sozialem und kirchlichem Umfeld aufzuzeigen, andererseits den Schülern aber auch einen neuen Blickwinkel auf das Berufsleben zu ermöglichen: dass Beruf eben auch etwas mit Berufung zu tun haben kann.

Weiterlesen …